Energieberatung Graz

Neubau Landesförderung



Neubau-Eigenheim Förderung des Landes Steiermark



Das Land Steiermark fördert
  • die Errichtung von Eigenheimen (Neubau)

  • den Einbau einer abgeschlossenen Wohnung in ein bestehendes Gebäude.

Wer kann um die Förderung ansuchen?
  • Volljährigkeit und österreichische Staatsbürgerschaft oder Gleichstellung
  • Die/der FörderungswerberIn muss LiegenschaftseigentümerIn, Bauberechtigte/Bauberechtigter oder WohnungseigentümerIn sein
  • Jahresnettoeinkommen (Familieneinkommen) darf € 34.000.- nicht überschreiten. Betrag erhöht sich:
    • für die zweite im Haushalt lebende nahestehende Person um: € 17.000.-
    • für jede weitere im Haushalt lebende nahestehende Person um: € 4.500.-
    • Überschreitung der Einkommensgrenze um je € 900,- wird die Förderungshöhe jeweils um 20% verringert.
  • Die Höhe der Förderung ist von der Haushaltsgröße abhängig.
Unter welchen Voraussetzungen kann um die Förderung angesucht werden?
  1. Für das Bauvorhaben wird die Vorlage einer positiven Stellungnahme einer amtlich anerkannten Energieberatungsstelle gefordert.
  2. Eigenheime müssen ganzjährig bewohnt sein.
  3. Bei aneinander gebauten Eigenheimen gilt als Förderungsvoraussetzung, zwecks zusätzlicher Sicherheit zum Brandschutz, dass die Trennung der einzelnen Gebäude ab Fundamentplattenoberkante über die gesamte Gebäudehöhe zu erfolgen hat. Die Ausführung im Dachbereich muss den brandschutztechnischen Maßnahmen (F90) entsprechen. Diese Anforderung gilt für alle Baubewilligungen ab dem 01.01.2003.
  4. Es gibt keine Nutzflächen-Obergrenze.
  5. Der Bewerber muss über ausreichende Mittel verfügen.
  6. Die Anteile der Baukosten, die nicht gefördert werden, müssen durch Eigenmittel, Eigenleistungen oder Darlehen abgedeckt sein.
  7. Zum Zeitpunkt der Einbringung des Förderansuchens darf die Bauführung noch nicht abgeschlossen sein
  8. Die gesamte Bauausführung muss dem jeweiligen Stand der Technik entsprechen, d.h. es muss insbesondere ein ausreichender Wärme- und Schallschutz vorgesehen sein
  9. Heizwärmebedarf (HWB) Mindestanforderungen für Neubauten/Eigenheime

      Nachweisverfahren über den Heizwärmebedarf
    A/V 0,8
    Heizwärmebedarf
    A/V 0,2
    Gesamtenergieeffizienz-
    Faktor fGEE [-]
    ab 2019  HWB 40,8 19,2 [-]
    HWB + fGEE 54,4 25,6

    ≤ 0,8

    ab 2021  HWB 34 16 [-]
    HWB + fGEE 54,4 25,6

    ≤ 0,75

Brauche ich den Energieausweis um die Förderung ansuchen zu können?
Ja, für die Förderung ist der Energieausweis verpflichtend vorzulegen.
Worin besteht die Förderung?
Art der Förderung:Landesdarlehen mit einer Laufzeit von 20,5 Jahren. Die jährliche Verzinsung beträgt 1% dekursiv. Die Verzinsung und Tilgung beginnen mit dem 1. April oder 1. Oktober, welcher der Erteilung der baubehördlichen Benützungsbewilligung, bei allfällig früherem Beziehen der Baulichkeit diesem Zeitpunkt nachfolgt, spätestens jedoch drei Jahre nach der Erteilung der Förderungszusicherung.

Förderungshöhe
Einpersonenhaushalt € 30.000.-
Zweipersonenhaushalt (Ehepaar, Lebensgemeinschaft oder eingetragene Partnerschaft) € 35.000.-
für jede weitere nahestehende Person € 5.000.-
Bei Errichtung eines Eigenheimes in einem Siedlungsschwerpunkt oder bei Erichtung von Eigenheimen in Gruppen € 10.000.-
Bei Umsetzung besonderer ökologischer oder nachhaltiger Maßnahmen max. € 8.000.-


Bitte entnehmen Sie die genauen Informationen den Informationsblättern des Landes Steiermark. Sie finden diese unter Download Formulare

Kontakt

Energieberatung Graz
Schießstattgasse 33
8010 Graz

Hotline
+43 316 422 449
E-Mail:office@energieberatung-graz.at